ursachenuebergewicht

Zurück

  E-Mail

  Kontakt

  Über mich

  Beratung online

  Gratis Service

  Gesamtinhalt

 

Themenübersicht

 

 

ž

Gesamtinhalt

 

 

Gesunde Ernährung

ž

Gesund essen

ž

Grundregeln

ž

Eiweiß

ž

Kohlenhydrate

ž

Fette

ž

Wasser

ž

Vitamine

ž

Mineralstoffe

ž

Spurenelemente

ž

Ballaststoffe

ž

Sek. Pflanzenstoffe

ž

Zubereitung

 

 

ž

Mehr…

 

 

Ernährung & Alter

ž

Übersicht

ž

Schwangerschaft

ž

Säuglingsalter

ž

Kindesalter

ž

Erwachsene

ž

Senioren

 

 

ž

Mehr…

 

 

Übergewicht

ž

Definition

ž

Ursachen

ž

Dick durch Diät

ž

Folgen

ž

Abnehmen

ž

Rezepte

ž

Essstörungen

 

 

ž

Mehr…

 

 

Gesunde Lebensmittel

ž

Übersicht

ž

Obst

ž

Gemüse

ž

Kräuter

ž

Gewürze

ž

Div. Lebensmittel

ž

Lagerung &  Co.

 

 

ž

Mehr…

 

 

Rezepte

ž

Auf einen Blick…

ž

Frühstück

ž

Warme Speisen

ž

Kalte Speisen

ž

Zwischenmahlzeiten

 

 

ž

Mehr…

 

 

Krankenernährung

ž

Übersicht

ž

Appetitmangel

ž

Bluthochdruck

ž

Cholesterin

ž

Colitis Ulcerosa

ž

Diabetes

ž

Durchfall

ž

Epilepsie

ž

Essstörungen

ž

Herzkrankheiten

ž

Gallensteine 

ž

Gastritis

ž

Gicht

ž

Harnwegsinfektionen

ž

Krebsprävention

ž

Laktoseintoleranz

ž

Migräne

ž

Neurodermitis

ž

Nierensteine

ž

Osteoporose

ž

Reizdarm

ž

Reizmagen

ž

Sodbrennen

ž

Stress

ž

Übersäuerung

ž

Verstopfung

ž

Zöliakie

 

 

ž

Mehr…

 

 

Online-Beratung

ž

Übersicht

ž

Seriös Abnehmen

ž

Einzelberatung

ž

Ernährungsanalyse

ž

Krankenkost

ž

Gewichtszunahme

ž

Sonstiges

ž

Gratis-Service

 

 

ž

Mehr…

 

 

Sonstiges

ž

Über mich

ž

E-Mail

ž

Kontaktadresse

ž

News

 

 

 

 

 

 

Sie wollen mehr über Ihre Ernährung erfahren?

Lassen Sie Ihre Ernährung gezielt analysieren, um sicher zu gehen, dass Sie sich gesund ernähren und alle Nährstoffe zu sich nehmen. Mehr….

 

Sie haben Übergewicht und wollen endlich für immer abnehmen?

Ich erarbeite für Sie Ihr individuelles Ernährungskonzept, so dass Sie gesund abnehmen und schlank bleiben. Mehr…

 

Haben Sie Fragen zur Ernährung oder Abnehmen?

Ihre allgemeinen Fragen zum Thema Ernährung & Abnehmen beantworte ich Ihnen gern per E-Mail – kostenlos & unverbindlich. Mehr…

 

 

Abnehmen online: Ursachen von Übergewicht und Gewichtsmanagement

 

Stichworte:  Abnehmen online, Diätberatung online, Diätcoaching, Diät-Programme online, Gewichtsmanagement, Ursachen von Übergewicht, Entstehung von Übergewicht, Entwicklung von Übergewicht und Adipositas, Gründe für Übergewicht, Kalorien und Übergewicht, falsche Ernährung und Übergewicht, Bewegungsmangel und Übergewicht, Veranlagung und Übergewicht, seelische Ursachen von Übergewicht, Diäten und Übergewicht, Krankheiten und Übergewicht, Medikamente und Übergewicht.

 

Zusammenfassung: Die Ursachen von Übergewicht und Adipositas sind vielfältig. Vor allem führen falsche Essgewohnheiten und Bewegungsmangel zu Gewichtsproblemen.  Erfolgreiche Abnehm-Programme berücksichtigen stets die Ursachen von Übergewicht und Adipositas.

 

 

Diätberatung online: Ursachen von Übergewicht und Adipositas

 

Seriöse Abnehm-Programme berücksichtigen stets die vielfältigen Ursachen von Übergewicht und Adipositas. Die Kenntnisse über die Entstehung von Übergewicht und Adipositas ist demzufolge eine wichtige Voraussetzung, um eine vernünftige und dauerhafte Gewichtsreduktion überhaupt erzielen zu können. Diät-Programme, die die Entwicklung von Übergewicht ignorieren, wie z.B. kurzfristige Diäten, sind im vornherein zum Scheitern verurteilt und schaden mehr, als sie nutzen.

3zurück

 

 

Gewichtsmanagement: Folgende Grundsätze gelten für unser Körpergewicht:

 

 

Essen wir mehr Kalorien, als wir verbrauchen = Gewichtszunahme

 

 

˜

Essen wir weniger Kalorien, als wir verbrauchen = Gewichtsabnahme

 

 

D

Essen wir so viele Kalorien, wie wir verbrauchen= Gewichtsstabilität

 

 

Fazit:

Der Entstehung von Übergewicht und Adipositas liegt immer eine positive Energiebilanz (Kalorienzufuhr ist höher, als der Energieverbrauch) zugrunde.

 

3zurück

 

Wie kommt es zu der positiven Energiebilanz bzw. der überhöhten Kalorienzufuhr?

 

Unsere Lebensmittel liefern uns bei Verzehr verschiedene Nährstoffe. Die Hauptnährstoffe Kohlenhydrate, Eiweiß und Fette, aber auch Alkohol liefern uns Energie, die in Kalorien gemessen wird. Wasser dagegen ist kalorienfrei und liefert uns keine Kalorien.

 

Je nach deren Zusammensetzung liefern uns dementsprechend verschiedene Lebensmittel und Mahlzeiten auch verschiedene Kalorienmengen:

 

 

1 Gramm Eiweiß

= 4,1 Kalorien

 

 

1 Gramm Kohlenhydrate

= 4,1 Kalorien

 

 

1 Gramm Fett

= 9,3 Kalorien

 

 

1 Gramm Alkohol

= 7,0 Kalorien

 

 

1 Gramm Wasser

= 0,0 Kalorien

 

 

 

 

Fettreiche Lebensmittel und Mahlzeiten, liefern uns beispielsweise weitaus mehr Kalorien, als fettarme. Da 1 Gramm Fett bereits 9,3 Kalorien liefert. Eine Portion Butter (20g) enthält ca. 16,6 g Fett, d.h. wir nehmen mit einer einzigen Portion Butter etwa 154 Kalorien zu uns. Um 154 Kalorien durch körperliche Bewegung zu verbrauchen, müsste ein normalgewichtiger Mann etwa 25 Minuten Fahrrad fahren. Bei den gängigen Essgewohnheiten kommt es schnell zu einem Kalorienüberschuss, denn wir verzehren rasch sehr viel mehr Kalorien, als wir verbrauchen: Es kommt zur Gewichtszunahme und unter Umständen zu Übergewicht.

 

 

3zurück

 

Kalorienverbrauch und Energieverbrauch unseres Körpers

 

Alle Vorgänge in unserem Körper benötigen Energie und verbrauchen Kalorien: Die Tätigkeit unseres Herzens, unsere Atmung, unsere Verdauung, alle Stoffwechselvorgänge, der Erhalt einer konstanten Körpertemperatur sowie Muskelarbeit bei körperlicher Bewegung verbrauchen Energie, sprich Kalorien.

 

Hier erfahren Sie mehr über den Kalorienverbrauch: 9 Kalorienverbrauch unseres Körpers

 

Wir nehmen zu, wenn wir mehr Kalorien mit unserer Nahrung zu uns nehmen, als wir verbrauchen, denn unser Körper speichert die überzähligen Kalorien in Form von Fett in unserem Körper ab. Unsere Fettpolster dienen bei Nahrungsmittelknappheit als Energiedepot, auf das unser Organismus zurückgreifen kann, um so in Notzeiten überleben zu können.

 

Dieses genetische Programm unseres Körpers wird uns in Zeiten des Lebensmittelsüber-angebots und Bewegungsmangels zum Verhängnis: Übergewicht verbreitet sich epidemisch, denn wir nehmen weitaus mehr Kalorien zu uns, als wir verbrauchen!

 

Um ein Kilogramm Fett zuzunehmen, benötigt unser Körper ca. 7300 Kalorien. Ebenso müssen wir etwa 7300 Kalorien einsparen, um ein Kilogramm Körperfett abzunehmen.

 

 

3zurück

 

Die Ursachen von Übergewicht und Adipositas im Überblick

 

Erbanlagen, genetische Ursachen für Übergewicht

 

 

 

 

 

Unsere Erbanlagen haben einen Einfluss darauf, ob wir zu Übergewicht neigen oder nicht, denn unser Verbrauch an Kalorien ist genetisch mit bedingt. Dies konnte durch Studien belegt werden. Dennoch ist Übergewicht kein unausweichliches Schicksal. Eine angemessene Lebens- und Ernährungsweise kann selbst die schlechtesten Übergewichts-Gene im Zaum halten! Unsere Ernährungsgewohnheiten und unsere Bewegungsaktivitäten entscheiden darüber, ob wir Übergewicht aufbauen oder nicht. Wir können durch unseren Lebensstil eine ausgeglichene Energiebilanz (= Kalorienzufuhr entspricht dem Kalorienverbrauch) erreichen.

 

 

3zurück

 

Verändertes Ernährungsverhalten

 

 

 

 

Unser Essverhalten hat sich im Zuge der Industrialisierung stark verändert, so dass es permanent zu einer überhöhten Kalorienzufuhr kommt:

 

 

 

 

4

Wir essen zu viel, zu fettreich, zu süß und trinken reichlich kalorienhaltige Getränke.

 

 

 

 

4

Wir verzehren verstärkt denaturierte Produkte, wie Fertiggerichte, Milchmischgetränke usw., die sehr kalorienreich sind.

 

 

 

 

4

Feste Mahlzeiten fallen aus, wir essen häufig zwischendurch und nebenbei. So führen wir rasch viel mehr Kalorien zu, als wir benötigen.

 

 

 

 

4

Kalorienreiche Süßigkeiten, Fleischmahlzeiten gelten nicht mehr als Luxus, sondern werden täglich verspeist.

 

 

 

 

4

Die einzelnen Portionen werden immer größer. Packungen im XXL-Format  werden meist billig angeboten. Wer mehr serviert bekommt, isst auch mehr.

 

 

 

 

4

Gezielte Werbung macht uns anfällig dafür, zu kalorienreichen Speisen aus dem Labor (Fertiggerichte, Fast Food, Süßwaren, zuckerreiche Getränke, Milchmischgetränke usw.) zu greifen und verführen uns täglich.

 

 

3zurück

 

 

4

Wir haben verlernt, uns gesund zu ernähren und die richtigen Lebensmittel (kalorienarme Lebensmittel, wie Obst und Gemüse) etc. zu wählen.

 

 

 

 

4

Wir sind bequem geworden. Statt aufwendig zu kochen, greifen wir lieber zu Fertiggerichten, Fast Food und Co.

 

 

 

 

4

Unseren Durst stillen wir verstärkt durch kalorienreiche, zuckerreiche Getränke wie Cola und Limonaden.

 

 

 

 

4

Lebensmittelüberangebot: Lebensmittel stehen uns in rauen Mengen, überall zur Verfügung. Wir müssen keine Hungerperioden überstehen, dagegen wird uns überall Appetit gemacht und wir greifen beherzt zu. Wir verlernen so, auf unser Hunger- und Sättigungsgefühl zu achten.

 

 

 

 

4

Ehemals wurde gegessen, was zur Verfügung stand. Heute können wir täglich wählen, was wir essen, wie viel wir essen und zu welchem Anlass wir essen. Verzicht ist uns kaum noch bekannt.

 

 

 

 

4

Essen dient heute oftmals der emotionalen Befriedigung, nicht dem Stillen von Hunger! Wir essen, weil wir uns langweilen, wütend sind, uns gestresst fühlen oder traurig sind.

 

 

 

 

4

Essverhalten wird oftmals bereits in der Kindheit falsch erlernt. „Iss den Teller leer“, „iss, damit Du groß und stark wirst!“ usw. Süßigkeiten, Chips usw. werden oftmals als Belohnung eingesetzt. So lernen wir bereits in Kindertagen, Dickmacher mit positiven Emotionen zu koppeln. Diese emotionale Verbindung zu diversen Kalorienbomben sind auch für den Erwachsenen noch gültig!

 

 

 

 

4

Die falsche Auswahl der Speisen provoziert bereits die nächste Hungerattacke und verlangsamt unter Umständen unseren Stoffwechsel, da lebenswichtige Nährstoffe fehlen. Wir greifen verstärkt zu kalorienreichen Speisen, die uns nicht satt machen!

 

 

3zurück

 

Bewegungsmangel

 

 

 

 

Körperliche Bewegung spielt in unserem Alltag kaum mehr eine Rolle. Maschinen, Pkws etc. machen unsere Muskelkraft weitestgehend überflüssig. Unser Kalorienverbrauch pro Tag ist wesentlich geringer, als früher. So kommt es leicht zu einer positiven Energiebilanz (höhere Kalorienzufuhr durch falsche Ernährung, als Kalorienverbrauch durch Bewegung) und zu Übergewicht.

 

 

 

 

4

Ehemals war die Beschaffung von Nahrungsmitteln an Bewegung gekoppelt: Jagen, Ernten usw. verbrauchte gezwungenermaßen Kalorien, die über Ernährung zugeführt wurden. Heute essen wir immer mehr Kalorien, bauen diese aber kaum mehr durch Bewegung ab: Eine Gewichtzunahme ist die unvermeidliche Folge!

 

 

 

 

4

Veränderungen in Haushalt und Beruf: Im Zuge der Industrialisierung wurde körperliche Arbeit durch Maschinen ersetzt. Wir verbrauchen immer weniger Kalorien.

 

 

 

 

4

Wir legen selbst geringe Wege mit dem Auto zurück, statt zu Fuß zu gehen.

 

 

 

 

4

Unsere Freizeitaktivitäten haben sich verändert. Wir verbringen viel Zeit vor PC und TV, statt uns aktiv zu bewegen.

 

 

3zurück

 

Zeitmangel, Stress, Langeweile, negative Emotionen

 

 

 

 

4

Stress und Aggressionen werden durch Bewegung auf natürlichem Weg abgebaut. Heute trösten wir uns bei Ärger, Wut und Frust mit Schokolade, Eiscreme und Sahnetorte. Dadurch nehmen wir oftmals nebenbei allein schon mehr Energie zu uns, als wir verbrauchen! Sportliche Aktivitäten lassen sich dagegen kaum in unseren bequemen Alltag integrieren.

 

 

 

 

4

Viele Menschen leiden heute unter einem chronischen Zeitmangel. Besonders die Doppelbelastung von Haushalt und Beruf, Überstunden usw. führen nicht selten dazu, dass wir auch in der Küche zu zeitsparenden Maßnahmen greifen. Eine Tiefkühlpizza ist schneller zubereitet, als ein leckerer Salat!

 

 

 

3zurück

 

Einseitige, kurzfristige Diäten

 

 

 

 

4

Bedingt durch die steigende Anzahl Übergewichtiger werden auch immer häufiger gesundheitsschädliche Blitzdiäten durchgeführt in der Hoffnung, dadurch abzunehmen. Oftmals ist das Gegenteil der Fall: Stark kalorienreduzierte, einseitige Diäten führen zu einem verringerten Energiebedarf, denn unser Körper passt sich rasch dem geringen Nahrungsmittelangebot an. Er drosselt seinen Stoffwechsel, um mit wenig Energie auszukommen, ohne zu verhungern. Das bedeutet, dass jede Art von Hungern zu Heißhungerattacken und zu einer unweigerlichen Gewichtszunahme nach Beendigung der Crash-Diät führt. Wir beginnen mit der nächsten Diät, nehmen etwas ab und immer mehr zu. Ein Teufelskreislauf nimmt seinen Lauf, der nicht selten zu ernsthaften Essstörung oder zur Chronifizierung des Übergewichts führt!   9  Diäten machen dick!

 

 

3zurück

 

Sehr seltene Ursachen: Krankheiten und Medikamenteneinnahme

 

 

 

 

4

In seltenen Fällen liegen dem Übergewicht auch Erkrankungen bzw. die Einnahme diverser Medikamente zugrunde. So können Krankheiten wie Schilddrüsenunterfunktion, Morbus Cushing, Polyzystisches Ovar-Syndrom, Hypothalamischer Symptomenkomplex, Insulinom etc. zu Übergewicht führen. Auch die Einnahme von Psychopharmaka, Sulfonylharnstoffen, Thiazolidindione, Beta-Rezeptblockern etc. können Übergewicht verursachen. Deshalb sollten Sie sich gründlich von Ihrem Arzt untersuchen lassen und abklären, ob dies in Ihrem individuellen Fall die Ursache Ihres Übergewichts sein könnte.

 

 

 

 

 

3zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

Merke:

8

Die Bildung von Fettdepots war ehemals überlebensnotwendig, um Hungerperioden (Ernteausfälle, Winterperioden, mangelnde Jagderfolge etc.) überleben zu können.

 

 

 

 

 

 

8

Dieses genetische Notfall-Programm, nachdem unser Körper

auch noch heute funktioniert, wird uns in Zeiten des Lebensmittelsüberangebots (hohe Kalorienzufuhr) und des Bewegungsmangels (geringer Kalorienverbrauch) zum Verhängnis.

 

 

 

 

 

 

8

Unsere veränderten Lebensbedingungen führen dazu, dass die Anzahl von Übergewichtigen stetig steigt. In Deutschland sind ca. 33% der Männer und 50% der Frauen übergewichtig. Immer mehr Kinder und Jugendliche sind von Übergewicht und Adipositas betroffen!

 

 

 

 

 

 

8

Übergewicht und Adipositas sind die normale Reaktion unseres Körpers auf eine krankmachende Umwelt. Wir können unsere Lebensbedingungen nicht ändern, sehr wohl aber unseren eigenen Lebensstil!

 

 

 

 

 

 

8

Übergewicht einschließlich seiner Folgeerkrankungen kann nur dauerhaft besiegt werden, wenn wir unseren Lebensstil dauerhaft verändern und dabei die Ursachen von Übergewicht und Adipositas berücksichtigen.

 

 

 

 

 

3zurück

 

Erfolgreiches Gewichtsmanagement: Gesund und dauerhaft Abnehmen

 

Es gibt nur einen erfolgreichen Weg, Übergewicht dauerhaft und effektiv abzunehmen: Übergewicht ist ein lebenslanges Problem und nur durch eine dauerhafte Ernährungsumstellung (= Verringerung der Kalorienzufuhr, und mehr Bewegung im Alltag (= Erhöhung des Kalorienbedarfs) beherrschbar:    9  Richtig Abnehmen Online

 

 

 

Effektive Abnehm-Programme basieren stets auf mehreren Säulen und berücksichtigen die Ursachen von Übergewicht und Adipostas!

 

 

   9     Umstellung

der Ernährung

und Abnehmen

 

  9        Mehr

Bewegung

und Abnehmen

 

9  Ernährungs-    psychologie

und Abnehmen

 

 

 

 

 

 

 

Ø

 

Ô

 

×

 

 

 

 

 

 

 

RICHTIG ABNEHMEN ONLINE:

DIÄTBERATUNG ONLINE MIT DIÄTCOACHING

 

Sie brauchen professionelle Hilfe beim Abnehmen? Selbstverständlich können Sie auch an meinem

Abnehm-Programm online teilnehmen.

Ziel dabei ist es, Ihre Ernährung langfristig umzustellen,

Ihr Ernährungsverhalten zu ändern,

mehr Bewegung zu praktizieren,

um schlank zu werden und zu bleiben.

Ich begleite Sie auf Ihrem Weg zum Wunschgewicht

Sechs Monate lang. Mehr…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!